Die Erzeugung von gegossenen Goldbarren

Die Erzeugung von gegossenen Goldbarren – kaufen und behalten

Die Herstellung von Silberbarren Kaufen , die gegossen werden, sind meist in einer Größenordnung ab 250 Gramm erhältlich. Auch gegossene Goldbarren werden ebenfalls aus Rohgold beziehungsweise Minengold erzeugt. Weiterhin wird das sogenannte Altgold benutzt, welches durch das Recyclinggold zusammen kommt. Dafür sind die Scheideanstalten und Raffinerien verantwortlich, die durch ein Elektrolyseverfahren das Feingoldgranulat gewinnen. Aus dem Prozess wird Gold mit der Silberbarren kaufen Reinheit von 99,99 Prozent erreicht. Das Gold wird auf das exakte Gewicht gebracht, welches gewünscht ist. Im Prinzip wird für jeden Einzelbarren oftmals eher 0,1 Gramm mehr eingewogen, als zu wenig. Das Granulat, welches auf das exakte Gewicht gebracht wird, braucht eine Erhitzung auf circa 1.100 C°, damit es sich verflüssigt. Gold kann bereits bei 1068 C° eingeschmolzen werden. Das erhitzte Gold in flüssiger Form wird daraufhin auf vorbereitete Barrenformen eingegossen. Die Barrenform wird während des Gusses beim Eingießen mit einer Gasflamme erhitzt. Auf dem Weg wird das flüssige Gold ein gleichmäßiges Oberflächenbild ergeben, wenn das Gold erkaltet ist. Es gibt Hersteller, die inzwischen mit speziellen Barrenöfen arbeiten. In diesen besonderen Backöfen wird das flüssige Gold nicht mehr in endgültige Formen ausgegossen, sondern erinnert als Verfahren eher an einen Backofen. Das Goldgranulat wird in einer aus Grafit bestehenden Barrenform verflüssigt. Und daraufhin wird das Gold in der Grafit-Barrenform abgekühlt. Dieser Prozess macht es möglicht, je nach benutzter Ofenanlage eine größere Menge an gegossenen Goldbarren auf ein Mal herzustellen. Bei beiden Methoden der Fertigung von Gold werden die Goldbarren daraufhin nach dem Erstarren aus der Form genommen. Der gerade hergestellte Goldbarren wird zur Unterstützung des Abkühlungsprozesses in einem Wasserbad abgekühlt und nochmals kontrolliert und gewogen. Sind die Barren zu schwer, ist es machbar, ein wenig Feingold abzuschaben. Auf diese Weise kann der Barren auf das exakte Gewicht gebracht werden. Sind die Barren zu leicht, werden die Goldbarren aussortiert und wieder recycelt. Kommen die Barren durch die Kontrolle, wird mit einer hydraulischen Presse beziehungsweise einer Handspindelpresse des Herstellers Logo sowie die Reinheit des Goldes als das Gewicht und eventuell eine Seriennummer aufgeprägt. Eine weitere Qualitätskontrolle findet statt und regelmäßige Strichproben von den Barren entnommen. In einem Labor wird die Reinheit des Goldbarrens sowie die Exaktheit des Barrengewichts überprüft. Schlussendlich werden die Goldbarren an die Banken und Edelmetallhändler ausgeliefert. Standardmäßig können Kunden die gegossenen Goldbarren kaufen, die in den Größen von 250 Gramm und 500 Gramm sowie 1 Kilogramm erhältlich. Wer interessiert ist, kann Investmentprodukte wie kleinere Goldbarren kaufen, die gegossen wurden und auf vielfachen Kundenwunsch in den Stückelungen von 1 oz, 50 Gramm und 100 Gramm im Angebot sind.